Quantenverbindung

Helfen,
Fördern und
Begleiten

Quantenheilung & Transformation

Quantenheilung

Anwendung ... Bewusstsein verändert Realität.

Damit dies auch zielgerichtet funktioniert, gibt es verschiedene Methoden, die bei der Quantenheilung  alle das Ziel haben Zustände blockierter Energie, die wir Krankheit, Schwäche oder Problem nennen, zu lösen.

Die derzeit wohl populärste ist die Zwei-Punkt-Methode. Dabei wird eine Verbindung zwischen zwei Punkten am Körper und im Energiefeld eines Menschen geschaffen und mittels Bewusstsein und Intension auf eine Veränderung der bisherigen Realität hingewirkt. Durch die bedachte Wahl und Konzentration auf eine veränderte Wirklichkeit kollabiert die alte Realität und gibt den Weg frei, körperliche, emotionale und psychische Blockaden zu transformieren. (In unserer Bildergalerie können Sie eine Vorstellung davon gewinnen, wie diese Arbeit "aussieht".)

"Die Zwei-Punkt-Methode ist keine Energiearbeit. Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint. Der markante Unterschied besteht darin, dass die Zwei-Punkt-Methode eine Öffnung durch alle energetischen Ebenen hindurch, zur reinen Geistebene herstellt. Der Impuls aus der reinen Geistebene, der den Empfänger erreicht, führt zur Lösung der Energieblockaden. Dadurch beginnt die Energie in dessen System wieder zu fließen".

(Quelle: Andrew Blake, "QCT Quantum Consciousness Transformation, 2010)

Manchmal lösen sich Probleme in Windeseile auf. Allerdings sucht sich die Quantenheilung immer die Blockaden die im Augenblick für Sie zu lösen optimal und zuträglich sind. Dadurch kann die Wirkung zunächst an einer ganz unerwarteten Stelle einsetzen.

 

Manche Menschen spüren diesen Impuls als eine kraftvolle Welle, 
mit im wahrsten Sinne "umwerfender" Wirkung.

 

Probleme werden häufig über Jahre hinweg wie bei einer Zwiebel in vielen Hüllen verkapselt . Oft brechen dann Symptome aus, die mit dem eigentlichen Ursprung scheinbar nicht mehr direkt in Zusammenhang stehen. Mit Hilfe der Quantenheilung dringen wir Schicht um Schicht durch diese Zwiebel, bis wir an den Ausgangspunkt kommen. Wir arbeiten dabei u. a. nach der QCT-Methode von Andrew Blake (basierend auf der Zwei-Punkt-Methode von Dr. Richard Bartlett).

In der reinen Lehre der Quantenheilung müssen die Behandler noch nicht einmal wirklich wissen, welche Probleme (physisch, psychisch oder emotional) zur Lösung anstehen. Es wird vollständig darauf vertraut, dass die, der Methode innewohnende Intelligenz die richtigen Ansätze findet. Und tatsächlich, wir haben das oft genug erlebt. Andererseits haben wir auch erlebt, dass scheinbar überhaupt keine Wirkung eingesetzt hat. Inzwischen kennen wir auch einige Gründe dafür:
 

  • Überzogene Erwartungen:
    Die Quantenheilung wird als Wundermittel oder letzte Rettung angesehen. Oft blockieren wir aber die Wirkung einer Behandlung durch die ganz konkrete Erwartungshaltung, was denn jetzt genau passieren müsste. Und eben das geschieht dann garantiert nicht. Niemand, auch wir nicht, kann bestimmen mit welcher Intensität und wo im menschlichen System die Heilung beginnt. 
  • Sekundärgewinne aus einer Krankheit:
    Unbewusste Vorteile und Nutzen, die eine Person aus einer Krankheit oder einem Leiden zieht.


Gerade das Phänomen "Sekundärgewinn" ist dabei besonders heimtückisch, weil es fast immer  unbemerkt aus unserem Unterbewusstsein heraus gesteuert wird. Es hat hauptsächlich zwei Ausrichtungen:

      • Die Schutzfunktion
        Krankheit und Leiden bewahren uns z. B. vor Überforderungen! Ein Fluchtreflex, wenn wir dem Ansturm des Alltags und Berufslebens nicht mehr gewachsen sind. Oder wenn wir es nicht schaffen, uns besonders schmerzhaften emotionalen Verletzungen und Traumata zu stellen.
      • Die Angst vor Einsamkeit:
        Eine Krankheit oder ein Leiden kann für uns auch mit Aufmerksamkeit, Zuwendung und Liebe aus unserer Umwelt verbunden sein. Wenn wir davon zu wenig in unserem Leben haben, siegt die Angst, mit der Gesundung auch die menschliche Wärme wieder zu verlieren.


In solchen Fällen wird die Krankheit im Kern unseres Wesens zu einem schützenswerten Zustand, der sich gar nicht wirklich verändern darf! Weil wir das erkannt haben, bereiten wir inzwischen alle unsere Behandlungen mit ausführlichen Coaching-Gesprächen vor. Das gibt Ihnen und uns die Gelegenheit, bewusst damit umzugehen. Deshalb sollten Sie für Ihren Besuch auch ein wenig Zeit einplanen, im Durchschnitt ein bis zwei Stunden. Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass wir KEINE Fernbehandlungen anbieten.

Grundsätzlich kann die Quantenheilung in der Praxis für alle denkbaren Problemfälle eingesetzt werden. Sie eignet sich auch hervorragend zur Begleitung schulmedizinischer Therapien oder zur Nachsorge. 


Im Abschnitt "Referenzen" können Sie in den Briefen & E-Mails etwas mehr über die Erfahrungen  der Menschen lesen, die bei uns bereits Hilfe gefunden haben.